HumorCare Schweiz
»Humor im Einsatz – ganz konkret!«

Vier VertreterInnen von HumorCare Schweiz geben bei diesem Workshop einen Einblick in die Praxis der Humorarbeit in unserem Nachbarland

 

Logo

Ort:

 

Uniklinikum Tübingen,
Konferenzzentrum, Gebäude 520,
Otfried-Müller-Str. 6, 1. OG,

Raum 1+2

Datum:

Dienstag, 28. Juni 2011

Uhrzeit:

14.00 bis 18.00 Uhr

Unkostenbeitrag:

10,- € (bitte möglichst passend mitbringen)

keine Anmeldung erforderlich

 

 


 

Vier Mitglieder von HumorCare Schweiz geben Einblick in ihre praktische Humorarbeit in Pflege, Betreuung und Therapie. Sie erklären und demonstrieren die facettenreichen Anwendungen ihrer Humorarbeit bei betagten, dementen und körperlich oder geistig behinderten Menschen. Den TeilnehmerInnen dieses Workshops wird aufgezeigt, wie sich durch die persönliche Humor-Grundhaltung diese Ressource, die in jedem Menschen steckt, zum Wohlbefinden Dritter, wie aber auch zum eigenen Wohl, mobilisieren lässt.

 

 

LogoBeat Hänni
selbsternannter Humorarbeiter im Unruhestand. Präsident HumorCare Schweiz , Vize- präsident der Stiftung Humor & Gesundheit.

In seiner Berufszeit als überzeugter Praktiker des Humors am Arbeitsplatz, berichtet er über seine Humortätigkeit in Altersinstitutionen. Er zeigt am praktischen Beispiel seiner „Humorwerkstatt“, wie betagte Menschen bei ihrem ureigenen Humor „abgeholt“ werden können. Beat führt Weiterbildungskurse durch und ist als Referent tätig. Weitere Infos unter: www.tillheiter.ch

 

 

LogoDr. med. Dietmar Max Burger

Arzt, Psychotherapeut (Logotherapie nach Viktor E. Frankl), Gesundheit!Clown, Humorberater; Mitbegründer des Humorcafés St. Gallen.

Die Kraft der Freude ist heilsam für Leib und Seele. Im Augenblick der Freude sind wir in Einklang mit unserem Leben. Dietmar Max begleitet uns, wie wir mit unseren eigenen Quellen der Freude und unseres Humors in Berührung kommen können. Dies kann helfen, Stresssituationen künftig besser zu bewältigen. Die Kraft der inneren (freudvollen) Bilder kann dabei eine bedeutende Rolle spielen, die Auswirkungen von Stress zu vermindern. Max Dietmar führt Humorschulungen für Pflegepersonal durch und leitet Seminare über die Themen: Freude, Humor, Lachen und Stress. Weitere Infos unter: www.clownmassimo.com

 

 

Logo

Silvia Rindlisbacher
dipl. Sozialarbeiterin, Clownin.

Schon früh zu Schalk und Kapriolen aufgelegt, berichtet SilviaRindlisbacher über ihren Werdegang zur Clownin Circolina. Sie ist  Gründungsmitglied und Präsidentin des Vereins „Huusglön“, der sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen zu Hause zu besuchen. Wir er-fahren von Silvia, wie die Clowns ihre Lebensfreude mit den Besuchten teilen.

Weitere Infos unter: www.huusgloen.ch

 

 

LogoRosemarie Krüttli
Biografiearbeit mit Märchen, Clownausbildnerin, dipl.Lebensberaterin/Hauspflegerin.

Rosemarie leitet seit mehreren Jahren Seminare und Weiterbildungen und ist als Referentin tätig. Sie zeigt, wie durch Biografiearbeit und Märchenerzählungen der eigene Humor entdeckt/geweckt wird und in der Sterbe-und Trauerbegleitung hilf-reich eingesetzt werden kann.

Weitere Infos unter: www.clownin.ch

 

 

Dank

Universitätstadt Tübingen

Eberhard Karls Universität

Universitätsklinik Tübingen

Volksbank TübingenSchwäbisches Tagblatt
Silberbrunnen
Klinik Info Kanal
Sonido Motion
Kulturgilde